Landratswahl 2018: Kultur im ländlichen Raum? Unverzichtbar!

Bürokratie abbauen und Unterstützung anbieten!

Landratskandidat Stefan Sternberg: Kultur im ländlichen Raum? Unverzichtbar

Natürlich gehören für mich Leuchttürme wie Theater, Festspielkonzerte und andere überregional wirkende Events zu unseren Aktivposten. Die gleiche Priorität müssen aber auch die vielen Angebote in der Fläche haben, die von Kommunen, Gemeinden und dem Kreis ebenso wie von unzähligen privaten Akteuren initiiert und vorgehalten werden. Sie sorgen für eine kulturelle Vielfalt im ländlichen Raum und dafür, dass für jeden etwas dabei ist.

Ich sehe es als Aufgabe eines Landrates zu allererst, die kreiseigenen Kulturangebote wie die Kreismusikschule oder auch das Theater zu fördern. Allerdings nicht nur, indem Mittel für den laufenden Betrieb zur Verfügung gestellt werden, sondern indem Defizite lokalisiert, Lösungen entwickelt und Synergien genutzt werden. Die Kreisverwaltung trägt Verantwortung dafür, dass unsere Einrichtungen auch in Sachen Marketing, Finanzen, Personalführung etc. professionell aufgestellt sind.

Darüber hinaus sehe ich die Kreisverwaltung aber auch in der Verantwortung, die vielen freien Kulturschaffenden und Künstler zu stärken und ihnen eine Plattform zu bieten. Auch hier muss das Augenmerk insbesondere darauf liegen, Angebote zu professionalisieren, zu vernetzen und mit Know-how auszustatten, als einfach nur per „Gießkannenprinzip“ die leider beschränkten Mittel zu verteilen.

Ihr Stefan Sternberg
Landratskandidat Ludwigslust-Parchim

www.stefan-sternberg.de
facebook.com/StefanSternbergLUP/

Kontakt

  region.wm[ät]spd.de
  0385 / 78 515 38
  0385 / 581 39 02
  Wismarsche Str. 152, 19053 Schwerin
 
Besuchen Sie uns auf Facebook