Landratswahl 2018: Neue Lösungsansätze für die medizinische Versorgung!

Förderung und Unterstützung von Kooperationen verschiedener Leistungsträger.

Landratskandidat Stefan Sternberg: Neue Lösungsansätze für die medizinische Versorgung

Die Sicherstellung und Verbesserung der medizinischen Versorgung im Landkreis wird eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre sein.
Wir haben zu wenige Allgemeinmediziner und Fachärzte im ländlichen Raum. Ein Landrat kann dies zwar nicht direkt beeinflussen, er kann und muss aber die Landesregierung immer wieder auf die bestehenden Defizite hinweisen und darauf drängen, dass u.a. bedarfsgerecht Studienplätze an unseren Universitäten zur Verfügung stehen und mit Anreizsystemen Studienabgänger dazu angehalten werden, sich im Land und damit auch in unserem Landkreis niederzulassen.

Der Landkreis muss auch neue Lösungsansätze probieren, indem er z.B. neben den kreislichen medizinischen Einrichtungen Projekte unterstützt, die beispielsweise eine Kooperation mit anderen Leistungserbringern ermöglichen. So konnte ich für Grabow in Kooperation mit den Helios – Kliniken ein Projekt auf den Weg bringen, welches die ärztliche Versorgung vor Ort auf einem hohen Niveau sicherstellen wird.

Ich halte es aber auch für außerordentlich wichtig, dass die bestehenden lokalen Krankenhäuser, wie in Boizenburg, Crivitz und Parchim sowie das Helene von Bülow Klinikum in Ludwigslust und Hagenow als kommunal/kirchlich getragenes Haus, am Markt auch künftig ihren Platz haben müssen.

Ihr Stefan Sternberg
Landratskandidat Ludwigslust-Parchim

www.stefan-sternberg.de
facebook.com/StefanSternbergLUP/

Kontakt

  region.wm[ät]spd.de
  0385 / 78 515 38
  0385 / 581 39 02
  Wismarsche Str. 152, 19053 Schwerin
 
Besuchen Sie uns auf Facebook